Behandlung von arterieller Hypertonie 

Die arterielle Hypertonie ist eine der häufigsten Zivilisationskrankheiten und wird als Krankheit und Risikofaktor in verschiedene Schweregrade eingeteilt: 

  • Hypertonie Grad I: 140-159/90-99
  • Hypertonie Grad II: 160-179/100-109
  • Hypertonie Grad III: über 180/110
  • Isolierte systolische Hypertonie: >140/<90

Die meisten Hypertoniker befinden sich im Krankheitsstadium Grad I. Für Hypertoniepatienten bieten wir ein spezielles therapeutisches Programm an, das das Selbstmanagement bei körperlichem Ausdauertraining, hypertoniegerechter Ernährung, Stressreduktion und Entspannungsfähigkeit fördert. Dem Erkrankungsgrad angemessen erfolgt eine medikamentöse Behandlung, die den Blutdruck normalisieren soll. Hypertoniepatienten lernen bei uns, ihren Blutdruck selbst zu messen und führen während der Rehabilitation eigenständig einen Blutdruckpass, der mindestens einmal wöchentlich vom Arzt gesichtet wird.

Behandlungsschwerpunkt ist die aktive Bewegungstherapie, mit täglichen gymnastischen Übungen (Wiese, Wasser, Halle) am Morgen. Ein pulskontrolliertes Ergometertraining auf modernen Fahrrädern, steigert die Ausdauerleistung mit wissenschaftlich bewährten Trainingsprogrammen. Die Medizinische Trainingstherapie (MTT) und die Krankengymnastik am Gerät (KGG) in unserem sehr gut bestückten Trainingszentrum mit über 20 Geräten fördern zusätzlich den Muskelaufbau und die Kraftleistung. Natürlich bieten wir auch Wanderungen (halb- und ganztags) in der herrlichen Voralpenlandschaft, den Allgäuer und Tannheimer Bergen an, soweit sie mit dem Blutdruck und Trainingszustand der Patienten zu vereinbaren sind.

Der Aktionsradius der Patienten wird zusätzlich durch Radwanderungen erweitert. Im klinikeigenen Hallenbad können Patienten täglich, zum Teil auch abends, schwimmen. Mehrfach wöchentlich steht die klinikeigene Sauna zur Regeneration und Entspannung zur Verfügung. Hypertoniker (Grad I) können die Sauna im Regelfall benutzen und erleben auf längere Sicht eine Verbesserung ihres Blutdruckes.

Der Chefarzt leitet eine Hypertoniegruppe, die auf das Informationsprogramm der Deutschen Hochdruckliga aufbaut und insbesondere ein komplexes Stressbewältigungstraining integriert. Neben der Analyse von Stressoren und Bewältigungskompetenzen bieten wir ein ressourcenorientiertes Gruppenprogramm an, das folgende Methoden beinhaltet:

  • Aufmerksamkeitslenkung
  • kurzfristige Entspannung
  • körperliche Abreaktion
  • Neubewertung von stressauslösenden Situationen
  • Problemlösung
  • Einstellungsänderungen

Ein weiterer therapeutischer Baustein zur Behandlung von Hypertonie ist die Entspannungstherapie. In Gruppenkursen bieten wir Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung an. Daneben können unsere Patienten an der entspannenden Atemtherapie teilnehmen. Die wöchentlich am Abend stattfindende Tanzmeditation baut Spannungen ab und verbessert die Körperwahrnehmung.

Schließlich unterstützt unsere vollwertige und kochsalzreduzierte Ernährung die Gesundung und fördert den Essensgenuss unserer Patienten. Angeboten werden Rohkost, Salat- und Obsttage, vegetarische Kost und Vollwertkost. In Hypertonie-Kochkursen lernen unsere Patienten, wie einfach vollwertige und salzarme Ernährung zubereitet werden kann.

Diese Seite:

Deutsche Rentenversicherung Schwaben - Klinik Buching